01.09.2013 Landesblumenschmuckwettbewerb 1.Rang

Die Gemeinde Markt Allhau ist das zweite Mal nach dem Jahr 2009 zum Sieger  im Landesblumenschmuckwettbewerb gekührt worden. Die Gemeinderäte der LAG, Ziermann Günther und Arthofer Bernd waren bei der Siegerehrung zu diesem besonderen Anlass am Waldfest-Gelände in Markt Allhau auch anwesend.

"Wir gratulieren den fleißigen Helferinnen und Helfern zu diesem tollen Erfolg und bedanken uns stellvertretend im Namen der Liste Aktive Gemeinde dafür, dass ihr unsere Ortschaft zu dieser Schönen macht, die sie ist!", so Arthofer und Ziermann uniso.

BVZ-Artikel: Schäden nach Holzschlägerungsarbeiten

Weltmeistertitel im Orientierungslauf

Die erfolgreiche Sportlerin Hannah Hoffmann aus Buchschachen, gewann heute - zusammen mit ihren Kolleginnen - den Weltmeistertitel im Teambewerb beim Orientierungslaufen in Portugal. Die Liste Aktive Gemeinde - LAG, gratuliert der erst 15 jährigen Weltmeisterin zu diesem tollen Erfolg. "Als Buchschachener und ehemaliger Orientierungsläufer freut mich das natürlich ganz besonders! Ich weiß wie groß die Konkurrenz alleine in Österreich ist, und trotzdem gelingt euch international so eine tolle Leistung. Das ist sehr bemerkenswert! Mach weiter so liebe Hannah!", so GR Arthofer abschließend.

Bürgerinformation

Liebe AllhauerInnen und BuchschachenerInnen,

In den letzten Wochen gab es leider einige Vorfälle in unserer Gemeinde, über die wir Sie gerne informieren möchten.

 

Umweltschaden durch Biogasanlage Energiekreis Haller KG

Nach dem Gülleaustritt aus der Allhauer Biogasanlage und der danach beträchtlichen Verunreinigung der Lafnitz (der ORF und andere Medien haben ausführlich darüber berichtet) war wieder einmal Aktiv-Werden und Zivilcourage gefragt. Nachdem unser Bürgermeister zunächst keinerlei Aktionen setzte, gelang es uns letztendlich doch durchzusetzen, dass die Gemeinde sämtliche Bescheide über den Bau und die Lagerkapazitäten der Biogasanlage einfordert und überprüft bzw. überprüfen lässt. Damit soll objektiv festgestellt werden, ob die vorhandenen Auffangbecken ausreichend dimensioniert worden sind, um künftig derartige Umweltbeeinträchtigungen zu vermeiden. Die Anlage und damit die Anzahl der Tiere wurden ja zwischenzeitig deutlich erweitert.

Diese Situation wird auch in der GR Sitzung vom 8. April behandelt werden.

 

Waldwegschaden Buchschachen

Nachdem  es im Zuge von Schlägerungsarbeiten im Gemeindegebiet von Buchschachen zu schweren Schäden gekommen ist (siehe auch Bildbericht: http://8aufnaturgesund.wordpress.com/mitdenken-ist-nie-schlecht/) haben wir durchgesetzt, dass sich der Gemeinderat damit befassen muss Richtlinien bzw. ggfs- eine Verordnung zu erlassen, was bei Waldschlägerungen zu beachten ist.

Derzeit gibt es leider keine Regelung dafür und ist auch keine Möglichkeit vorgesehen Verursacher von Beschädigungen zur Haftung heranzuziehen und Schadenersatz zu fordern. Diesem Thema kommt insbesondere deshalb große Bedeutung zu, da ja die Gemeinde verpflichtet ist die Güter- und Waldwege instand zu halten. Damit muss die Gemeinde  - und damit letztendlich wir alle! - die Sanierung derartiger Beschädigungen finanzieren!

Wir regen auch an bei der künftigen Beauftragung von Schlägerungs- oder Rodungsarbeiten darauf zuachten, dass es Verträge bzw. Vereinbarungen gibt, in denen die Haftung für eventuelle Schäden (an Wegen, Bäumen etc.) zwischen Auftraggeber und Aufragnehmer klar geregelt ist. Dies dürfte sowohl für öffentliche Beauftragungen als auch für private Arbeiten sinnvoll sein!

 

Handymast Buchschachen

Leider wurden auch unsere Vertreter im Gemeinderat nicht über dieses Projekt in Kenntnis gesetzt. Zwischenzeitig haben wir jedoch erreicht, dass diese Causa in der GR-Sitzung vom 8. April 2013 ausführlich behandelt wird. In der Folge werden wir die Bevölkerung über den Stand der Dinge durch ein Rundschreiben oder eine Infoveranstaltung umfassend informieren.

 

 

http://www.senderkataster.at/

Unterlagen geplante Mobilfunksendeanlage
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB

Presseaussendung

Bürgerliste LAG fordert Sparwillen

Die Liste Aktive Gemeinde (LAG) zeigt einmal mehr neue Wege und interessante Alternativen in der Gemeindepolitik auf.

 

Anlässlich der angespannten Budgetsituation der Gemeinde Markt Allhau -  Buchschachen, bemüht sich die neu in die Gemeindevertretung eingezogene Bürgerliste auch verstärkt darum die Finanzlage zu verbessern. „Wir, als Gemeinderäte der LAG, haben von Beginn an auf unsere Sitzungsgelder verzichtet bzw. werden diese für örtliche Sozialprojekte verwenden“, erläutert GR Bernd Arthofer. „Damit wollten wir natürlich ein Zeichen setzen und aufzeigen, dass unser Sparwille bereits in kleinen Bereichen beginnt.“, ergänzt Fraktionsführer Günther Ziermann. Dies ist umso bemerkenswerter als die mit absoluter Mehrheit ausgestattete ÖVP entgegen den Anträgen von LAG und SPÖ nicht auf den Posten – und damit auch nicht auf die Kosten – des 2. Vizebürgermeisters verzichten wollte.

 

Nun wird die LAG in der nächsten Gemeinderatsitzung einen Antrag einbringen, einen Preisvergleich des bestehenden mit alternativen Energielieferanten der Gemeindegebäude vorzunehmen und bei einem entsprechendem Kostenvorteil auch einen Wechsel durchzuführen. Der freie Wettbewerb hat mittlerweile ja auch viele private Haushalte dazu bewogen das für sie jeweils optimale Angebot wahrzunehmen. Es gibt bereits auch einige Gemeinden (Oberschützen, Großhöflein etc.), die auf diesem Weg das Gemeindebudget entlasten.

 

„Wir von der LAG werden uns mit unseren Ideen und Optimierungsvorschlägen auch weiterhin konstruktiv einbringen und hoffen dabei auf die Unterstützung der beiden anderen Fraktionen.“ schließt Ziermann.

 

Kontakt für Rückfragen:

GR Günther Ziermann 0664/463 22 99

GR Bernd Arthofer 0676/958 15 88

http://www.aktive-gemeinde.at/about

Arbeitsgruppen und deren Mitglieder Allhau/Buchschachen

Hier finden sie die Zusammensetzung der neuen Arbeitsgruppen laut Gemeinderatsbeschluss.

Link

Buchschachen: Dorfplatz neu

Am Freitag, dem 2. Februar fanden sich sehr viele interessierte BuchschachenerInnen im Gasthaus Claudia ein, um über die geplante Neugestaltung des Dorfplatzes informiert zu werden.

Karl Scheiner hat die vielen Anregungen und Wünsche der Bewohner Buchschachens gesammelt und daraus einen ersten Vorschlag für die Umgestaltung entworfen. Lobenswerterweise konnten (fast) alle Anregungen in diesen ersten Vorschlag aufgenommen werden, dementsprechend fand sein Konzept breite Zustimmung. Mit Hilfe von Fotos der bestehenden Situation und den umliegenden Häusern hat das Planungsbüro Scheiner eine überaus anschauliche, dreidimensionale Visualisierung des möglichen neuen Dorfplatzes erstellt. Der Plan und Ansichten dieses Vorschlages können im Gasthaus Claudia oder im Internet unter

http://www.scheiner-partner.at/2012/11/29/dorfplatz-buchschachen/ begutachtet werden.

 

Nach notwendigen bzw. gewünschten Anpassungen soll eine Detailplanung erfolgen. Die Umsetzung des insgesamt sehr ansprechenden Projektes soll aus Kosten- bzw. Budgetgründen in mehreren Bauphasen erfolgen ( 2013 - ca. 2017 ?)

Noch heuer könnte die erste Phase, der Vorplatz des Gasthauses Claudia samt dem Kriegerdenkmal in Angriff genommen werden.

Wir freuen uns, über jeden konstruktiven Beitrag zu diesem Projekt und laden Sie herzlich ein, für unsere Gemeinde aktiv zu werden.

Abschließend sprechen wir Karl Scheiner ein großes Dankeschön für seine Mühe, die umfangeichen Vorarbeiten, sowie sein persönliches Engagement aus.

Arthofer Bernd vom LAG ist Europa-Gemeinderat

Als einer von zwei EU-Gemeinderäten aus unserer Gemeinde, besuchte Bernd Arthofer in Brüssel das EU-Parlament.

Ein Interview von Ihm war auch in Burgenland-Heute zu sehen.

 

Nähere Informationen zum EU-Gemeinderat finden Sie hier:

http://www.zukunfteuropa.at/site/7255/default.aspx

 

Kurzinfo zur Gemeinderatssitzung vom 30.10.2012

Bereits bei der ersten konstituierenden Sitzung wurden die absoluten Mehrheitsverhältnisse schlagend. So geschehen bei der Bestellung des Ortsvorstehers für den Ortsverwaltungsteil Buchschachen.

Obwohl die Bgld. Gemeindeverordnung im §32 wie folgt vorsieht:

 

"Für jeden Ortsverwaltungsteil ist ein Ortsvorsteher zu bestellen. Von einer Bestellung eines Ortsvorstehers kann für jene Ortsverwaltungsteile abgesehen werden, in denen der Bürgermeister oder ein Vizebürgermeister den ordentlichen Wohnsitz hat, in diesen Fall kann der Bürgermeister oder der Vizebürgermeister die Funktion des Ortsvorstehers wahrnehmen"

 

Der gemeinsame Antrag von LAG und SPÖ auf diesen Ortsvorsteher zu verzichten wurde von der ÖVP-Fraktion mit der Begründung, dass es sich hier um traditionelle Werte handelt, abgelehnt.

WOHL WISSEND, DASS UNS DIESER UNNÖTIGE POSTENSCHACHER IN FÜNF JAHREN ETWA EURO 30.000,-- (DREIßIGTAUSEND) KOSTET!!!

 

Bemerkenswert ist auch die Diskussion um die Installierung von ARBEITSGRUPPEN.

 

Der Vorschlag von Vzbgmstr. LEHNER, Arbeitsgruppen mit paritätischer Zusammensetzung (gleich viele Vertreter aller im Gemeinderat vertretenen politischen Parteien und Listen) anstatt Ausschüsse zu installieren, wurde auch von Bgmstr. PFERSCHY wohlwollend, trotz heftiger Gegenargumentation aus den Reihen der ÖVP, aufgenommen.

 

Zur Erläuterung:

 

Ausschüsse können nur mit Gemeinderäten und das auch nur nach den Grundsätzen des Verhältniswahlrechtes besetzt werden.

D.h. sämtliche Ausschüsse,

außer der Prüfungs- und Kontrollauschuß wären nur mit Gemeinderäten der ÖVP und SPÖ besetzt. Wobei die ÖVP in jedem Ausschuß die Mehrheit hat.

 

Arbeitsgruppen haben den Vorteil, dass in diesen Gruppen auch Fachleute, die spezielle Kentnisse zu den jeweiligen Fachgebieten haben, mitwirken können.

Wenn noch dazu eine Parität zustande kommt, ist das ein ganz neuer Weg in unserer Gemeindepolitik und ein Garant dafür, dass sehr sachlich und auf Augenhöhe, ohne parteipolitischen Druck, an der Erarbeitung von Konzepten gearbeitet werden kann.

 

Da die letztendliche Entscheidung ohnehin der Gemeinderat zu treffen hat, wird auch der Gemeinderat nicht in seiner Kompetenz beschnitten.

 

Freilich, ein Beschluss zu diesem Vorschlag wurde in dieser Sitzung noch nicht gefasst!

 

Das soll in der nächsten Gemeinderatssitzung Ende November nachgeholt werden.

LAG-Informationsbroschüre zur Gemeinderatswahl 2012


Infobroschüre zum Download
Folder_Bogen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB